Bauwerke

Condition Monitoring an Bauwerke
Bauwerke wie Windkrafträder, Kernkraftwerke, Dämme, Brückenpfeiler, Bohrinseln und Ölplattformen, unterirdische Pipelines, Kabeltrassen oder Gebäude im Allgemeinen, werden durch den Klimawandel und die damit verbundenen Extremwetterbedingungen immer mehr gefährdet. Die kontinuierliche Überwachung des Zustands diese Bauwerke nimmt daher gerade in der letzten Zeit an Bedeutung zu. Ob Stürme, Bewegungen des Erdreichs, extreme Hitze, hohe Wellen, oder Blitzeinschläge, wir sehen weltweit eine Zunahme an Bauwerke, die durch solche Umweltereignisse beschädigt werden.

Wir bieten eine Vielzahl von Sensoren für die Überwachung dieser Bauwerke an, damit die Gefährdung rechtzeitig erkannt und entsprechende Maßnahmen früh genug eingeleitet werden können. Einige Beispiele sind:

Porenwasserdrucksensoren sind für die Berechnung des Spannungszustands und das mechanische und hydrologische Verhalten des Bodens von signifikanter Bedeutung.
  Auf Grund der dadurch verursachten Bewegungen des Erdreichs entsteht die Gefahr, dass die Bauwerke ihr Halt verlieren und einbrechen.
Beschleunigugnsssensoren können Schwingungen an Bauwerken und Wellenbewegungen an dafür vorgesehenen Bojen detektieren.
LVDTs können Bewegung von Pendeln messen, die für die Stablilisierung von Wolkenkratzern verwendet werden.
– Seismische Sensoren messen die Bodenbewegung relativ zu einer trägen Masse (Seismometer) oder zu einem andern Punkt des Bodens (Extensometer), um Erdbeben und damit auch Tsunamis rechtzeitig zu detektieren.

disynet InformationGeophone werden in der Bautechnik für Baugrunduntersuchung
(Vibroseismik) verwendet, um die Geschwindidkeit von Boden-
bewegungen zu messen. Bodenwellen führen dabei zur einer
Relativbewegung einer Spule um ein Permanentmagnet im Sensor.

Geohphone misst Erschütterungen an Bauwerke

 

Abbildung
Beschreibung
Typ
Name
Messbereich
min/max

Link
Sensoren für Windkraftanlagen
Bauwerke - Beschleunigungsaufnehmer
sensitiver aber robuster IP68
Beschleunigungsaufnehmer
mit statischem u. dynam. Ansprechen

4-20 mA Stromausgang
ideal für Ausseneinsatz mit langen Kabeln,
wie Türme, Brücken, Tunneln und Dämmen

4312M3
±2 bis ±20 g
Bandbreite: 0-300 Hz (max)
IP68 bis 40 m Tiefe

4312M3 Datenblatt
Sensor Bauwerke EPB-PW Porenddrucksensor

spezieller frontbündiger
Druckaufnehmer für Porenwasserdruck bei Bodenmechanikmessungen

wahlweise mit
Keramik- oder Bronzesinterfilter
Informationen zur Anwendung: EPB-PW-ApplicationNote
EPB-PW FAQ: EPB-PW-FAQ

EPB-PW
0 bis 1 bar
0 bis 70 bar

Druckaufnehmer PDF Datenblatt
disynet Windkraft IEPE-Sensor
triax. industrieller IEPE-Beschleunigungssensor
sehr preiswert
ab sehr tiefer Frequenz
ideal für Windkraftanlagen

Sehr robustes Edelstahlgehäuse
Isoliert
Schutz: IP 67
M12 Stecker

DV3-Serie
10 bis 100 mV/g
500g bis 10g
0,1 – 9.500 Hz (±3dB)

Sensor Bauwerke Windkraftsensoren disynet, 8811 Beschleunigungssensor
PDF Beschleunigungssensor
blitzgeschützter,
industrieller IEPE-
Beschleunigungssensor

Blitzschutz von bis zu ± 2,5 kV
IP68-Schutz

8811-Serie
± 5 g bis ±80 g
flache Bandbreite bis über 10 kHz
Temperaturbereich: von -55 bis + 120 °C

Windkraft Beschleunigungssensor Datenblatt
Bauwerke sensor
sehr rauscharmer
kapazitiver MEMS-
Beschleunigungsaufnehmer

triaxial
int. Verstärker
robust, zugentlastet

4630
±2 bis ±500 g
Bauwerke Beschleunigungssensor
Sensor Bauwerke Windkraftsensoren disynet
kapazitiver MEMS-
Beschleunigungsaufnehmer

einaxial
int. Verstärker
robust, zugentlastet

4610
±2 g bis ±500 g
Bauwerke Beschleunigungssensor
Sensor Bauwerke, LVDT_Ind
Industrie-LVDT
robust
gelagerter Kern
IP 65 bis IP 68

MTN/I
±0,5 mm
bis
±550 mm

Windkraft LVDT Sensor Datenblatt
Sensor Bauwerke 3191A1
seismischer
piezoelektrischer
Beschleunigungsaufnehmer

ideal für Messung von
Erschütterung an Bauwerke wie
Brücken und Gebäuden

3191A1
±0,5 g
für ±5V Ausgang

Bauwerke Beschleunigungssensor