Sensoren : disynet

Willkommen in unserer Welt der Sensoren und Messtechnik!

Mach messbar, was noch nicht messbar ist. — Galileo Galilei

Sensoren sind Instrumente, die mechanische, physikalische oder chemische Größen in messbare Signale umwandeln. Sie erfassen Messwerte in der Messtechnik und heißen daher auch Messwertaufnehmer.
Mit Sensoren werden somit physikalische Größen messbar gemacht. Die Sensorsignale werden mit Elektronik zur Signalverarbeitung in nutzbare elektrische, manchmal auch optische Signale gewandelt.
Mit Hilfe von Datenerfassungssystemen oder Datenloggern werden die optimierten Signale aufgezeichnet und analysiert. Bei intelligenten Sensoren geschieht die Signalverarbeitung und Analyse im Sensor.
 
Beispiele für Sensoren sind: Beschleunigungssensoren, Drucksensoren, Kraftsensoren, Drehmomentsensoren, Wegsensoren oder Neigungssensoren.
 
Seit der Gründung im Jahr 1995, bieten wir kundenorientierte Lösungen für Sensor- und Messtechnikaufgaben an. Der Name disynet sowie unser Motto „Made to Measure“ stehen für maßgeschneiderte Konzepte für die einzigartigen Anwendungen unserer Kunden. Sie sind für uns Verpflichtung und Kapital in einem.
 
Unser Produktspektrum umfasst eine Vielzahl an Messwertaufnehmern und Messtechniksystemen für unterschiedliche Messgrößen mit jeweils verschiedenen, zugrundeliegenden Sensortechnologien. Unsere Produkte werden hauptsächlich in den Bereichen „Test & Measurement“, Prüfstandsmessung, Forschung und Entwicklung sowie Zustandsüberwachung eingesetzt, unter anderem für die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Schiene und Bahn, Windkraftanlagen, Landmaschinen, usw.
 
Unsere Homepage zeigt davon nur eine kleine Auswahl an Sensoren.

Wie Funktionieren Sensoren ?
Wussten Sie schon…?
Auch in Zeiten von Corona sind wir unter den bekannten Rufnummern und eMail-Adressen weiterhin für Sie da!

Wussten Sie schon…?
Die disynet GmbH ist in diesem Jahr bereits seit 25 Jahren Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen Sensoren & Messtechnik!

 

disynet InformationNachfolgend finden Sie neue Sensor- und Messtechnikprodukte sowie  
‚Highlights‘ aus unserem Portfolio, die wir regelmäßig vorstellen werden.

Füllstandsensoren für Weltmeister

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie das Boot dazu beitragen kann, das Ziel, den Rumpf stabil zu halten und über die Wasseroberfläche zu gleiten, zu erreichen. Dazu zählt die ständige Überwachung der Ballasttanks. Hierbei muss der „Throttelman“ des Rennteams den Wasserstand in jedem Tank prüfen.

Der weltbekannte Rennfahrer und achtmalige Weltmeister Steve Curtis stellte fest, dass die mit den Tanks gelieferten Sensoren bereits nach ein bis zwei Rennen ausfielen.

Deshalb verwendete er kapazitive Edelstahl-Füllstandsensoren…
[mehr]
7010 Füllstandsensor

Neuer EPB-PW Drucksensor für Bodenmechanikmessungen

Der frontbündige Drucksensor EPB-PW wurde nun, nach vielen Jahren Entwicklung, speziell für Porenwasser-Anwendungen entwickelt, insbesondere für Versuchsaufbauten, die diese Bodenmechanik im Labor simulieren. Mit den dafür erhältlichen Filtertypen – Keramik- oder Bronze-Sinterfilter – kann der Sensor in ton- oder sandbasierten Umgebungen den Porenwasserdruck messen…
[mehr]
EPB-PW Porenwasserdruck-Sensor

Einzigartig: Der Extended Low Frequency (E.L.F.) Beschleunigungsmesser (7705A Serie) von Dytran – zwei Sensorprinzipien vereint in einem Sensor

Diese neue Generation von Beschleunigungssensoren kombiniert die Vorteile von piezoelektrischen Sensoren (sehr hoher Frequenzbereich) und Sensoren mit variabler Kapazität (echte DC-Antwort) in einem Gehäuse. Hierdurch erhält man die maximale Bandbreite von DC (0 Hz) bis 10 kHz, die in der Industrie bislang Anwendung findet.
Statische Beschleunigungen (z.B. Kurvenfahrt), langsame Schwingungen unter 1 Hz und hochfrequente Vibrationen bis zu 10 kHz können nun mit dem gleichen Sensor gemessen werden…
[mehr]
E.L.F. 7705A

Die hochpräzise Drucksensorserie U5300: klein, leicht und erstaunlich günstig!

Der neueste Druckaufnehmer U5300 der UltraStable™ Linie von TE bietet mit seinem modularen Aufbau maximale Flexibilität für die verschiedensten Konfigurationen.

Mit seinen elf Messbereichen von 0-1 bar bis 0-700 bar, den sieben unterschiedlichen Ausgangssignalen, zehn möglichen elektrischen Anschlüssen und vierzehn Druckanschlussmöglichkeiten ist schon mit den Datenblatt-Varianten eine flexible Ausrichtung auf den jeweiligen Einsatzfall möglich.

Diese neue Serie bietet eine überlegene Gesamt-Genauigkeit…
[mehr]
U5300 Drucksensor